Teamweltcup Gastlosen in der Schweiz

Alex und Alex beim letzten Anstieg
Alex und Alex beim letzten Anstieg

Mit meinem Partner Alex Fasser hatte ich mir für den ersten Teambewerb im Weltcup schon einiges ausgerechnet. Ich habe aber leider keinen guten Tag erwischt. Schon vom Start weg konnte ich das hohe Tempo nicht halten. Atemnot, Kopfschmerzen und Probleme mit dem Magen ließen mich schon ans Aufgeben denken.  Erst im letzten Anstieg habe ich mich ein wenig erholen können. 

Schade für Alex Fasser, der sehr stark unterwegs war und sicher vorne mitmischen hätte können.

 

Am Ende bleib für uns nur der enttäuschende 15. Rang.

Bericht auf: www.astc.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
© luggeral